„Leuchtturm oder Kerzenstummel?: Die katholischen Verbände in Deutschland“ 22. November 2017 um 19 Uhr

Derzeit befinden sich Gesellschaft und Kirche erneut im Umbruch. Was bedeutet das für die Verbände? Wollen sie Gestalter der zukünftigen Gesellschaft sein, Leuchttürme also, die den Weg weisen, oder sehen sie sich eher als Hüter eigener Traditionen, über die die Zeit längst hinweggegangen ist? Oder lassen sich Gründungsauftrag und Zukunftsfähigkeit miteinander verbinden? Diesen Fragen geht das Buch nach. Es blickt in die Geschichte, aber auch mutig nach vorne und zeigt: Die katholischen Verbände können aus ihrer Tradition schöpfen, denn – richtig verstanden – bleiben die Ideen hinter dem, was Menschen wie Adolph Kolping oder Bischof Emmanuel Ketteler getan haben, aktuell. Fazit: Die Verbände haben dieser Welt etwas zu sagen, sie müssen es nur profiliert und hörbar tun.

Lesung mit Heinrich Wullhorst am 22. November 2017 um 19 Uhr im Kolpinghaus Elberfeld

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.